Begriffe poker

begriffe poker

Alle Angaben ohne Gewähr. P Poker - Begriffe. Pair · Passive · Playing the Board · Pocket Pair · Pocket Rockets · Position · Pre-Flop · Prop · Zurück zum Überblick. In unserem Glosser erklären wir die wichtigsten Poker - Begriffe. Du bist Dir nicht sicher, was „Double or Nothing“, „Satellite“ oder „Bubble Boy“ bedeutet?. Pokerlexikon: Die wichtigsten Poker Begriffe. Wenn du beginnst Poker zu spielen, triffst du vielleicht auf Ausdrücke, die dir bis jetzt nicht untergekommen sind. Zum Beispiel beim Omaha High-Low mit A die Wertung für die beste- und die Wertung für die schlechteste Hand zu gewinnen, also den ganzen Pot. Float Der Call eines Bets auf dem Flop mit der Absicht, nach dem Turn einen Bet bzw. Wenn ein Spieler die niedrigste der Gemeinschaftskarten benutzt, um ein Paar mit einer seiner verdeckten Karten zu bilden. Man spricht vom Bengol tiger, wenn kleine Einsätze zu bezahlen sind und ein Spieler mal so mitgeht, um zu schauen, ob aus der Hand noch was wird. Bubble Blase Die Phase eines Pokerturniersin der nur noch wenige Spieler ausscheiden, bis die Geldränge erreicht sind. Value Bet ein Einsatz, der von einer guten Hand gemacht wird. Auch die Bezeichnung für ein Turnier, bei dem es keinen Re-Buy oder Add-On gibt. Fast Play Davon wird gesprochen, wenn ein Spieler aggressiv spielt und bei jeder Bietrunde setzt. Der Spieler bekommt eine weitere Community Karte, ohne dafür einen Einsatz gebracht zu haben. Rock ein sehr tighter Spieler. Ein Spiele-Paradies mit Poker, Sportwetten und Casino. Bei einem Limit Spiel bedeutet das, die maximale Anzahl an erlaubten Erhöhungen erreicht zu haben in der Regel sind dies vier. Going South Ein Spieler entwendet bei einem Cash Game heimlich eigene Chips. Bei einem Limit Spiel bedeutet das, die maximale Anzahl an erlaubten Erhöhungen erreicht zu haben in der Regel sind dies vier. River Die letzte Gemeinschaftskarte kostenlos merkur magnus spielen Texas Hold'em. Neuer Raum, neues Glück! Das Geld in der Mitte des Tisches, das unter allen noch beteiligten Spielern ausgespielt wird. Spielertyp, welcher sehr tight spielt, vorsichtig und wohlüberlegt seine Einsätze setzt.

Begriffe poker Video

Begriffe Ein zum Schummeln vorbereitetes Kartenspiel, das während eines Spiels heimlich die ursprünglichen Karten ersetzt. Limit die Setzstruktur, siehe auch unter Fixed Limit und No Limit. Die Bezeichnung für Aktivität in einer Wettrunde, zum Beispiel wetten, erhöhen, mitgehen oder noch mal erhöhen. Offizielles Glossar der Pokerbegriffe — Pokersprache erklärt. Rock ein sehr tighter Spieler. Oftmals wird das Cap aufgelöst, wenn nur zwei Spieler in einer Hand verbleiben. Ein gezwungener Einsatz, der bei einigen Pokervarianten, insbesondere bei späteren Phasen von Turnieren, von allen Spielern gesetzt werden muss. Wenn man Wettrunden mitgeht, um noch einen unprofitablen Draw zu bekommen. Man kann jederzeit in das Spiel ein- oder aussteigen. Slow Play Wenn man eine gute Hand hat und sich beim Setzen zurückhält, damit möglichst viele Spieler den Einsatz zahlen oder um den Eindruck zu vermitteln, dass die eigene Hand gar nicht so gut ist. Hand for Hand Hand für Hand Wenn ein Turnier so weit fortgeschritten ist, dass nur noch wenige Spieler ausscheiden müssen, damit das Preisgeld erreicht wird oder dieses bereits erreicht wurde, wird an allen verbliebenen Tischen gleichzeitig die nächste Hand begonnen, um Chancengleichheit zu gewährleisten und langsamere Tische nicht zu bevorteilen. Die Karten müssen dieselbe Farbe haben. River die letzte Community Card , die gegeben wird. begriffe poker

0 comments

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *